Aktuelles

Segnung des „Haus für Kinder“ Sinning

Nachdem in diesem Kindergartenjahr so gut wie sicher wieder kein großes Sommerfest mit Einweihung des neuen Anbaus im „Haus für Kinder“ in Sinning stattfinden kann, kamen Herr Pfarrer Senzedi und Bürgermeister Gößl am 14. April 2021 zur Haussegnung in den Kindergarten.

Da sich der Kindergarten gerade wieder in der Notbetreuung befindet luden die Mädchen und Buben zur „Feier“ im kleinen Kreis ein. Begonnen wurde mit dem Lied „Danke für diesen guten Morgen“, dass die Kinder ein paar Wochen zuvor fleißig einstudierten. Die „Schorschis“ begleiteten das Lied musikalisch mit Rasseln und Schellenkränzen. Nach den Fürbitten beteten alle gemeinsam das „Vater unser“ und dann ging Herr Pfarrer Senzedi mit Weihwasser durch das Haus zum Segnen. 

Nun steht das Haus unter Gottes Segen und wir fühlen uns noch beschützter und wohler. Vielen Dank an Herrn Pfarrer Senzedi und Herrn Bürgermeister Gößl für Ihre Zeit und die schöne Segnung.

 

Wo bekommt der Osterhase die Ostereier her?

Dieser Frage gingen die Kinder des „Haus für Kinder“ Sinning nach. Viele Gespräche und Bilderbücher zum Thema Ostern hat man geführt und angeschaut, aber immer wieder kam die Frage auf, wie der Osterhase eigentlich an die Ostereier kommt. Das konnten die Buben und Mädchen nur herausfinden, indem sie echte Hühner besuchten. Eingeladen waren wir bei Familie Appel aus Sinning, die viele Hühner auf ihrem Hof haben.

Alle durften die Hühner auf dem Feld sehen, streicheln und sogar den Hühnerstall anschauen. Auch die verschiedenen Eier, die Hühner legen konnten begutachtet werden. Die Kinder beantworteten ihre Frage dann selbst: „Der Osterhase schleicht nachts, wenn die Hühner schlafen in den Stall und nimmt die Eier zum Bemalen mit.“ 

Zum Schluss hatte der Osterhase sogar für alle Besucher noch eine kleine Überraschung aus Schokolade vorbeigebracht, die sie sich gleich schmecken ließen.

Wir bedanken uns herzlich bei Familie Appel, dass wir zu Besuch kommen durften.

Verkehrserziehung mal anders

Da wir dieses Jahr aufgrund Corona mit unseren Vorschulkindern nicht in den Verkehrsgarten nach Neuburg fahren durften, kamen die Polizisten Schwarz zu uns.

Ausgerüstet mit guten Vorkenntnissen durfte dort mit den Verkehrspolizisten das Wissen vertieft werden. Wichtige Verkehrszeichen, das richtige Überqueren einer Straße, das Verhalten an einer Ampel und auf dem Gehweg wurde besprochen. Zum Abschluss durften die Kinder noch einen tollen Film anschauen, in denen alles Besprochene gezeigt wurde.

Wir bedanken uns bei den beiden Verkehrspolizisten Schwarz, dass Sie den Weg zu uns auf sich genommen haben und die Verkehrserziehung für die Kinder nicht ausfallen musste.

 

Kleiner Fasching im „Haus für Kinder“ Sinning

Auch wenn wir privat dieses Jahr nicht auf die großen Faschingsfeier gehen konnten, so wollten wir unseren paar Kindern die in der Notbetreuung anwesend waren ein Stück Normalität bieten. Deswegen feierten wir am unsinnigen Donnerstag eine kleine Faschingsfeier mit den Buben und Mädchen. Prinzessinnen, Superhelden, Hexen, Schmetterlinge uvm. tanzten bei uns durch die Räume. Jede Gruppe für sich lies es sich mit Minikrapfen und -windbeutel gut gehen. Auch Spiele, wie Topfschlagen, Reise nach Jerusalem oder Gummibärchen im Bällebad suchen durfte nicht fehlen.

Am Freitag schaute dann noch der Kasperle bei uns vorbei. Mit viel Abstand trafen sich alle Gruppen in der Turnhalle. Zwei Erzieherinnen aus der Gruppe Fredi Fuchs führten das Stück auf.

Wir freuen uns schon darauf alle Kinder ab dem 22. Februar wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Vorweihnachtszeit im Haus für Kinder Sinning

Besonders vor Weihnachten gibt es bei uns viel zu tun. Jede Gruppe ist eine kleine Werkstatt in der schwer gearbeitet wird. Pünktlich wird ein Adventskalender aufgehängt, Christbaumschmuck für die Raiffeisenbank Sinning gestaltet, Weihnachtsgeschenke für die Eltern entworfen und zwischendurch schaut auch noch der Nikolaus vorbei. Neben den ganzen Aktionen kommt jedoch die Besinnlichkeit nicht zu kurz. Gemeinsam hören wir jeden Tag eine Adventsgeschichte und lassen Jesus und Maria eine Station weiter Richtung Krippe ziehen. Ein Adventskranz und der schön geschmückte Christbaum im Eingangsbereich sorgen für den Tannenduft und lassen uns die Vorweihnachtszeit genießen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Familie Burgard für die Apfelsaftspende bedanken.

Ebenso bedanken möchten wir uns bei Herrn Fröhlich aus Ehekirchen, dass er wieder in die Rolle des Nikolaus geschlüpft ist, um unseren Kindern eine große Freude zu bereiten.

Vielen Dank auch an den Inhaber der Firma „Open the Box“, Tobias Theel für den selbstentworfenen Adventskalender.

Wir ziehen mit unserer Laterne…

Am 10. November feierten wir unser St. Martinsfest im Haus für Kinder in Sinning. Alle Kinder marschierten im Abstand mit ihren selbstgebastelten Laternen in die Kirche St. Nikolaus. Gemeinsam mit Pfarrer Szenzedi feierten wir eine kleine Martinsandacht, die von allen Buben und Mädchen durch Lieder, Fürbitten und das Martinsspiel feierlich umrandet wurde.

Nach der Andacht zog jede Gruppe für sich durch die Straßen. Am Kindergarten wieder angekommen feierten wir gruppenintern das Fest. Das Teilen durfte natürlich nicht fehlen. Unsere Elternbeiratsvorsitzende hat sich die Mühe gemacht jeweils zwei kleine Gummibärchen-Packungen aneinander zu binden. So durften jeweils zwei Kinder die Süßigkeiten miteinander teilen. Vielen Dank dafür!

 

 

 

Mit allen Sinnen den Herbst erkunden

 

Der Herbst ist für unsere Kinder wie ein allumfassender Abenteuerspielplatz. Sind sie in der Natur unterwegs, findet sich an jeder Ecke etwas Spannendes zu entdecken. Die verschiedenen bunten Blätter, Kastanien, Walnüsse und Eicheln laden zum Spielen ein und bereiten den Kindern große Freude.

Die Kinder lernen durch Erleben – und da bietet die Natur im Herbst ein großes Lernpotenzial. In unserem großen Garten bietet sich für unsere Mädchen und Buben die Gelegenheit viel Neues zu entdecken. Sie erleben die Natur mit all ihren Sinnen. Das passt auch gut zu unserem diesjährigen Jahresthema „Die Welt, meine Sinne und ich“.

 

Der Herbst ist da…

Alle Kinder vom „Haus für Kinder“ in Sinning sind gut ins neue Kita-Jahr gestartet und unsere „Neueinsteiger“ haben sich in ihren Gruppen eingewöhnt.

Wir haben die letzten Spätsommertage sehr genossen und konnten beobachten wir der Herbst in der Natur langsam Einzug gehalten hat. Viele, viele Kastanien und Nüsse wurden gesammelt, Äpfel im Garten gepflückt und wir durften beim Anzünden des Kartoffelfeuers auf dem Acker der Familie Appel mit dabei sein.

Wir warfen Kartoffelkraut und gesammelte Kartoffeln ins Feuer. Das war sehr spannend!! Vielen Dank an Familie Appel für die liebe Betreuung und die tollen Kartoffelgeschenke!

Zusätzlich konnten wir kürzlich den wunderschön geschmückten Erntedankaltar in der Kirche „St.Nikolaus“ bestaunen und dort „Dankeschön“ sagen für die wunderbaren Gaben aus der Natur und die vielen Dinge die uns wichtig sind. Auch an dieser Stelle herzlichen Dank an die Messnerin Frau Förg.

Wir wünschen allen Lesern einen farbenfrohen Herbst mit vielen tollen Eindrücken und Inspirationen aus der Natur.

Ihr Haus für Kinder Sinning

 

Die Welt, meine Sinne und ich

 

Das Thema Sinne wir uns im „Haus für Kinder“ in Sinning dieses Kindergartenjahr begleiten.

  • Wie kann ich sehen?
  • Warum haben wir verschiedene Augenfarben?
  • Wie kann meine Zunge Süßes von Saurem unterscheiden?
  • Wie schaut mein Ohr von innen aus?
  • Wieso können wir riechen?
  • Warum fühlen sich manche Sachen weich und andere rau an?

Diese Fragen und noch viele mehr möchten wir auf spielerische Weise, durch Sachgespräche, Lieder und Spiele den Buben und Mädchen beantworten.

Im Oktober wird uns der Sinn Sehen beschäftigen. Gerade am Anfang eines Kindergartenjahres nehmen die Kinder viel über die Augen wahr und erkunden damit ihr Umfeld. Wir vom Team und vorallem die Kinder freuen sich schon sehr auf das spannende Jahr.

A A A

Aktuelle Stellenausschreibungen

Bay. Qualitätspreis 2012 für Oberhausen

Breitband

Fernsehberichterstattung